Silver: Android- und Windows Phone-Apps mit Apples Swift schreiben

29. August 2014 | Sonstiges | 0 Kommentare »

Das Unternehmen RemObjects nutzt seine Erfahrungen mit Compilern, um Entwicklern das Programmieren von Android- und Windows Phone-Apps mittels Apples Programmiersprache Swift zu ermöglichen. Der Traum nur einen Code für mehrer Plattformen schreiben zu müssen, bleibt dennoch einer.

silver snake 564x282 Silver: Android  und Windows Phone Apps mit Apples Swift schreiben

Apples auf der WWDC gezeigte Sprache Swift steckt noch in den Kinderschuhen, erfreut sich jedoch bereits jetzt großer Beliebtheit. Das Unternehmen RemObjects möchte kleinen Entwickler-Studios die Möglichkeit geben alle ihre Apps – unabhängig von der Plattform, für die sie geschrieben werden sollen – in Swift zu schreiben. Der Aufwand für die Entwicklung einer App für verschiedene Plattformen soll auf diese Weise minimiert werden. 

Wer darauf hofft, dass mit Silver eine App geschrieben werden kann, die auf allen mobilen Betriebssystemen lauffähig ist, liegt allerdings falsch. Nicht alle Inhalte lassen sich auf ein anderes System portieren. Das gilt unter anderem für das UI-Framework Cocoa Touch. Dessen Inhalte können nur unter iOS verwendet werden, sodass die Entwickler diese Teile ihrer Apps noch einmal für andere Plattformen überarbeiten müssen. Dennoch kann der Arbeitsaufwand auf diese Weise reduziert werden.

Hier geht es zur Seite von Silver, bald wird dort die erste Testversion veröffentlicht. (Via 9to5Mac)


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert