Im Test: Mujjo Ledercase – das iPhone edel verpackt

30. Juli 2016 | Sonstiges | 0 Kommentare »

Was gibt es über eine Schutzhülle für das iPhone schon viel zu sagen? Sie soll das Gerät vor etwaigen Stößen und Kratzern schützen, gerade das iPhone 6 und iPhone 6s etwas griffiger machen und natürlich sollte sie auch optisch etwas hermachen.

DSC_0010

Mujjo bewirkt all diese Kriterien mit einer Schutzhülle. Die Hüllen bestehen aus hartem und robustem Kunststoff, der sich nur schwer verbiegen lässt. Das gesamte Konstrukt ist mit Echtleder bespannt und kann auf Wunsch in der Farbe Schwarz oder Cognac gewählt werden. Das Innere ist mit einem samtartigen Stoff ausgekleidet und nimmt das eingelegte iPhone somit weich auf.

DSC_0011

Der Hersteller hat an alle wichtigen Aussparungen gedacht. Anders als bei anderen Hüllen, werden die Knöpfe vom iPhone nicht überdeckt, sondern liegen frei – ebenso wie die untere und obere Gerätekante. Die gesamte Hülle ist mit Ziernähten in der passenden Farbe abgenäht. So kann das Leder nicht ausleiern und alles hält stabil zusammen. Ich hatte die Cognac-Variante für 3 Wochen im Dauertest um das iPhone und konnte keinerlei Verfärbungen oder Abriebe feststellen – auch beim Tragen in einer blauen Jeans nicht. Auch kann die Schutzhülle mit einem Handgriff vom Gerät gelöst werden. DSC_0018Der Clou ist aber die Rückseite der Schutzhülle, denn diese beinhaltet einen Steckplatz für Karten. Wer sowieso bargeldlos bezahlt und kein dickes Portemonnaie mit sich rumschleppen will, der bekommt seine EC- und Kreditkarte auch auf der Rückseite seines iPhone unter – denn dieses hat man immer dabei. Auch ein Organspendeausweis sollte an dieser Stelle nicht vergessen werden – zählt er nur, wenn man ihn auch im Ernstfall dabei hat.

DSC_0014

Erhältlich sind die Schutzhüllen von Mujjo für das iPhone 6, iPhone 6s und auch für das Plus-Modell der beiden Geräte. Der Kostenpunkt liegt pro Exemplar bei 39,95€. Auf Wunsch kann man sich die Hülle auch ohne den Kartenschacht auf der Rückseite zulegen. Ebenso gibt es die Variante, um die Karten von der Seite statt von oben in einen Schacht einzuschieben.

Das vorgestellte Zubehör kann online erworben werden: Klick hier


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert