Für Smartphones: 1 TB Speicher im Briefmarken-Format

25. Juli 2014 | Sonstiges | 0 Kommentare »

Forscher der Rice University haben einen vergleichsweise kostengünstigen Weg gefunden, um RRAM-Chips zu fertigen. Künftig könnten somit Smartphones mit bis zu einem Terabyte Speicher produziert werden. 

wpid Photo 20140506160704 Für Smartphones: 1 TB Speicher im Briefmarken Format

RRAM ist keine neue Technologie, Wissenschaftler haben sie bereits vor einiger Zeit entwickelt. Der Herstellungsprozess war bisher jedoch viel zu teuer, um eine Massenproduktion zu realisieren und in den Markt einzutreten. Forscher der Rice University wollen nun aber eine Möglichkeit gefunden haben, um die Chips bei Zimmertemperatur und mit einem deutlich geringeren Stromverbrauch zu produzieren.

Die Chips werden die Größe einer Briefmarke haben und sollen bis zu einem Terabyte an Daten fassen können. Eine weitere Besonderheit ist, dass RRAM 100 mal schneller ist, als derzeit verfügbare Flash-Speicher. Dateien könnten somit wieder direkt auf dem Smartphone offline mitgeführt werden, ohne auf eine Cloud ausweichen zu müssen. Bis zum Marktstart wird aber noch einige Zeit vergehen.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert