EasyJet experimentiert mit iBeacons an europäischen Flughäfen

10. Juli 2014 | Sonstiges | 0 Kommentare »

Die Fluglinie EasyJet zeigt sich experimentierfreudig: In drei europäischen Flughäfen installierte der Billigflieger iBeacon Sender.

easyjet 570x324 EasyJet experimentiert mit iBeacons an europäischen Flughäfen

Man sei die erste Fluglinie, die die kleinen Bluetooth Sender in europäischen Flughäfen installiert hat, heißt es in der Pressemitteilung. Diese befinden sich in London Luton, London Gatwick und Paris Charles de Gaulle, den drei verkehrsreichsten Flughäfen der Linie. Die iBeacons sollen iPhone- und bald auch Android-Nutzern einen entspannteren Aufenthalt auf dem Flughafen ermöglichen. So wird man beispielsweise im richtigen Moment daran erinnert, den Boarding Pass bereitzuhalten.

Bei Interesse am Projekt kündigte man übrigens an, weitere Flughäfen mit der Technologie auszustatten. Um von den iBeacons profitieren zu können, benötigt man lediglich die EasyJet App und muss Bluetooth eingeschaltet haben – per Push Notifications erhält man dann die nützlichen Informationen während des Flughafenaufenthalts.

via Heise Online


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert