Deutschland: Handy-Verbot an jeder zweiten Schule

30. November 2016 | Sonstiges | 0 Kommentare »

Shortnews: Während man vor wenigen Jahren noch ein Ausnahmefall in der Schule war, wenn man in den Pausen an einem Smartphone herumspielte, gehört dieses Bild mittlerweile zum schulischen Alltag.

Eine repräsentative Befragung unter Eltern schulpflichtiger Kinder hat nun ergeben, dass mittlerweile an jeder zweiten Schule ein Handyverbot im Unterricht herrscht. Die Befragung wurde unter dem Digitalverband Bitkom geleitet.

img_0443

An jeder zweiten Schule in Deutschland herrscht ein striktes Handyverbot – zumindest im Unterricht. 18 Prozent der Eltern der Bitkom-Befragung geben an, dass an der Schule des Kindes sogar ein generelles Smartphone-Verbot herrscht, Schulkinder also auch in den Pausen oder allgemein auf dem Schulgelände nicht zum Handy greifen dürfen. Etwa die Hälfte der Eltern ist damit nicht zufrieden und würde sich eine Aufhebung dieses Verbots wünschen. 27 Prozent der Eltern bestätigen, dass an der Schule des Kindes kein derartiges Verbot herrscht und Mobiltelefone uneingeschränkt, auch im Unterricht, genutzt werden dürfen.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert