Apples Fertiger Foxconn kauft Belkin

27. März 2018 | Featured, Sonstiges | 0 Kommentare »

Der Apple-Auftragsfertiger Foxconn kauft den Apple-Zulieferer Belkin. Foxconn möchte seine Stellung als Anbieter von Premiumkomponenten für Apple-Kunden damit ausbauen. Die Übernahme wird durch ein Foxconn-tochterunternehmen durchgeführt.

Der Tag beginnt mit einer interessanten Entwicklung, die heute Nacht bekannt wurde. Foxconn, Apples größter Auftragsfertiger, möchte den Zubehörhersteller Belkin übernehmen.

Das Unternehmen hat verschiedenste Zubehörprodukte von Kabeln über Cases  bis Powerbanks im Angebot, die auch von euch immer gern gekauft werden.

Zuletzt hatte Belkin neue Wireless Charging-Produkte für iPhone 8, 8 Plus und iPhone X angekündigt.

Wie die Financial Times berichtet, möchte Foxconn sich den Deal rund 866 Millionen Dollar kosten lassen.

Die Übernahme wird allerdings nicht direkt durch Foxconn, sondern eine seiner Unternehmungen abgewickelt werden. Wie es heißt, soll FIT Hon Teng, ein Foxconn-Ableger in Hongkong Belkin kaufen.

Die Übernahme schließt auch die Belkin-Unternehmen Linksys, Phyn und Wemo mit ein.

Foxconn ist schon länger bestrebt, sich breiter aufzustellen. Man möchte nicht mehr nur der Maschinenraum für Apple und andere Tech-Firmen sein, sondern selbst Know-how für eigene Lösungen aufbauen.

So hatte Foxconn etwa den japanischen Traditionskonzern Sharp übernommen, der zuletzt in schwieriges Fahrwasser geraten war. Auch die Belkin-Übernahme soll Foxconn eine Infusion aus Belkins Forschungs- und Entwicklungsprozessen verschaffen.
Der Zubehörhersteller ist eines von wenigen Unternehmen, das stets eng mit Apple zusammenarbeitete.

Foxconn wird damit über kurz oder lang auch zum Hersteller von Endkundenprodukten.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert