O2: Neue Netzbetreibereinstellungen bringen eSIM zurück

12. Februar 2019 | Mobilfunk | 0 Kommentare »

O2-Kunden, die zuletzt mit ihrer eSIM Probleme hatten, können beruhigt sein. Der Fehler bei den Netzeinstellungen ist behoben. Wo noch nicht geschehen, sollte nun die Version 35.3 eingespielt werden.

Gestern berichteten wir, dass Kunden von O2, die eine eSIM mit ihrer Apple Watch oder einem iPhone von 2018 nutzen, diese nicht mehr verwenden konnten. Grund dafür war ein schief gegangenes Update der Netzbetreibereinstellungen. Statt auf die Version 35.3 aktualisiert zu werden, erfolgte ein Rückschritt zur Version 35.0, was bei vielen Kunden dazu führte, dass die eSIM nicht länger unterstützt wurde. Während die Installation der Public Beta von iOS 12.2 nur als provisorische Lösung angesehen werden konnte, hat O2 das Problem nun in den Griff bekommen.

Heute Vormittag erreichte uns noch eine Stellungnahme der Pressestelle von Telefonica Deutschland. Darin heißt es:

Apple hat eine aktualisierte Netzbetreiberversion 35.3 ausgerollt. Mit dieser sind die Funktionalitäten der Apple Watch wieder gegeben. Auch beim iPhone erscheint kein Warnhinweis mehr. Kunden sollten (unter „Einstellungen – Allgemein – Info“) prüfen, dass unter „Netzbetreiber“ „o2-de 35.3“ aufgeführt wird oder ihr Endgerät entsprechend aktualisieren.

Zuvor hatten bereits Leser in den Kommentaren erwähnt, dass sie das Update auf die Version 35.3 angeboten bekamen und die eSIM dadurch wiederhergestellt wurde, derweil ohnehin nicht alle Kunden von dem Ausfall betroffen zu sein schienen.
O2 hatte nach Vodafone und der Deutschen Telekom als letzter der drei deutschen Netzbetreiber seinen Kunden die eSIM angeboten. Anders als etwa bei der Telekom, können O2-Kunden diese direkt online und ohne die Verzögerung über einen per Brief zugestellten QR-Code in ihrem Vertrag aktivieren.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert