Apple bringt Lösung für In-App-Kauf-Hack

22. Juli 2012 | Apple, MacBook | Schlagwörter: , , , | 0 Kommentare »

Einem russischen Hacker ist es erst vor kurzem gelungen mittels eines Hack die In-App-Kauf Funktion zu beeinträchtigen. Apple hat darauf natürlich sofort reagiert und erklärt, dass diese Lücke in iOS 6 geschlossen worden sei. Zusätzlich gibt es für die Entwickler nun ein Support-Dokument, in welchem steht, wie der Fehler in iOS 5 und niedriger ausgebessert werden kann.

Kaum hat man das Problem des mobilen Bereiches gelöst, so kommt auch schon wieder ein neues. Dieses Mal haben die Hacker wieder beim In-App-Kauf zugeschlagen, nur dieses Mal im MacApp Store für OSX.

Von Apple werden wir hierzu wohl erst etwas erfahren, wenn eine Lösung vorliegt.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Einen Kommentar schreiben