MacBook Pro 13 und 15 Zoll ab sofort mit acht Kernen und besserer Tastatur

21. Mai 2019 | Featured, Mac | 0 Kommentare »

Apple hat überraschend sein MacBook-Lineup aktualisiert. Die Maschinen der Pro-Linie erhalten mehr Prozessorperformance und auch die Tastatur hat sich offenbar verbessert.

Apples MacBook Pro wurde soeben von Apple ein wenig aufgefrischt. Die Aktualisierung der Modelle erfolgte außer der Reihe und aus heiterem Himmel. Die MacBook Pro-Modelle mit 13 und 15 Zoll sind nun mit bis zu acht Kernen erhältlich.

Es sind die ersten MacBooks, die mit so vielen Rechenkernen ausgeliefert werden. Apple setzt auf die Intel-Core-Prozessoren der achten und neunten Generation. Letztere sind allerdings nur im MacBook Pro mit 15 Zoll erhältlich.

Apple verspricht für die aktualisierten Modelle die doppelte Performance eines MacBook Pro mit vier Kernen und bis zu 60% mehr Performance als ein Sechskern-MacBook Pro bislang lieferte.

Das übrige Design der Geräte bleibt gleich, Gerüchte einer neuen Bildschirmgröße von 16,6 Zoll bewahrheiteten sich nicht, dies wäre wohl aber auch eher für ein Release im Rahmen einer Keynote zu vermuten. Auch das Display bleibt unverändert, doch eine interessante Änderung gibt es.

Apple wird die neuen Modelle mit einer erneut verbesserten Butterfly-Tastatur ausstatten: Obzwar die meisten Nutzer mit dem aktuellen Keyboard zufrieden gewesen seien, sei man dennoch bestrebt, mögliche bestehende Fehlerquellen zu beseitigen. Hierfür werde ein neuartiges Material zum Einsatz kommen. Das bedeutet nichts anderes als, dass Apple die massenhaft auftretenden Keyboard-Defekte endlich zu adressieren versucht.

Die neuen Modelle sind ab sofort in Apples Online Store erhältlich.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert