Bericht: MacBook Pro 2014 spürbar verspätet

19. Juli 2014 | Mac | 0 Kommentare »

Ein neuer Bericht der taiwanischen Economic Daily News lässt nun neue Release-Spekulationen zu der diesjährigen Generation des MacBook Pro laut werden. Angeblich wird das Modell deutlich später auf den Markt kommen, als von Apple erhofft.

overview hero 2x e1405758261944 570x178 Bericht: MacBook Pro 2014 spürbar verspätet

Die MacBook Familie soll 2014 Zuwachs bekommen, dieses Gerücht schwebt schon etwas länger beim Blick in die Glaskugel mit. Unklar ist nur, ob sich das neue 12-Zoll-Modell in die Pro- und Air-Sparte einnistet. Sollte es sich beim MacBook Air mit eingliedern, so ist mit einem zeitnahen Erscheinen zu rechnen. Denn laut dem Bericht der taiwanischen Zeitung beginnt die Produktion der Geräte bereits nächsten Monat.

Anders sieht das beim MacBook Pro 2014 aus. Dieses wird wohl erst sehr spät, wenn nicht gar nächstes Jahr erst auf den Markt kommen. Der Grund ist in Produktionsproblemen bei Intels Broadwell-Chip zu suchen, die zwangsläufig auch auf Apples Produktzyklus einen Einfluss haben. Nicht ausgeschlossen ist auch, dass Apple das kommende Pro-Update in einem diesjährigen Event ankündigt, dann aber erst kommendes Jahr damit in den Handel geht. Dann müssten aber einige größere Funktionen warten, nicht nur ein Prozessor-Upgrade.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert