Wie im Flug: 15.000 iPhone Xr helfen British Airways-Flugbegleitern im Service

22. August 2019 | iPhone | 0 Kommentare »

Apple hat in der Fluglinie British Airways einen neuen Großkunden gefunden: Das Unternehmen nimmt 15.000 iPhone XR ab, mit denen die Kabinen-Crews ausgestattet werden. Die Geräte sollen mit speziellen Apps dabei helfen, den Kabinenservice schneller und effektiver zu gestalten.erklärte hierzu, Kunden seien schon beeindruckt, wenn sie vergessen haben, ihren Essenswunsch anzugeben und er mitten im Flug mit seinem iPhone die Änderungen für den Rückflug vornimmt.

Die Anschaffung der neuen iPhones ist Teil einer groß angelegten Kampagne zur Verbesserung der allgemeinen Service-Erfahrung bei British Airways. Die Investitionen haben ein Volumen von rund 6,5 Milliarden Dollar. Sie umfassen auch die Beschaffung von iPads, die sowohl beim Bodenpersonal am Drehkreuz Heathrow als auch in den Flugzeugen zur Benutzung durch Senior-Mitglieder der Kabinenbesatzung zum Einsatz kommen.
British Airways ist nicht die einzige Airline, die auf Apple setzt. Immer mehr Fluglinien setzen iPads und iPhones in Cockpit und Kabine ein. United etwa hat seine Piloten mit 11.000 iPads ausgestattet, auf denen die Handbücher zum Flugzeug abgelegt sind. Die Kabinen-Crew setzt iPhone 6 Plus-Smartphones ein, um Passagierdokumente und weitere Unterlagen einzusehen.

Delta erlaubt seit Sommer US-Kunden, via iMessage Business Chat den Kundensupport in Anspruch zu nehmen.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert