Vermeintliche Apple-Dokumente: iPhone 11-Launchtermin, neue iPads im Oktober?

4. September 2019 | Featured, Gerüchte, iPhone | 0 Kommentare »

Wenige Tage vor der Herbst-Keynote gibt es neue Termingerüchte für die Freigabe von iOS 13 für alle Nutzer und den Marktstart der neuen iPhones. Diese weichen etwas von dem ab, was bisher vermutet wurde.

Apples iPhones von 2019 stehen kurz vor dem Launch und auf den letzten Metern häufen sich die Gerüchte. Nun ist im Netz ein Dokument aufgetaucht, das vermeintlich von Apple verfasst wurde. Es richtet sich an Mitarbeiter, wie auch an Vertragspartner und das Personal in den Stores. Darin werden verschiedene Daten und Termine zu den neuen Geräten genannt, doch diese passen nicht zu den bisherigen Vermutungen.

So heißt es etwa, Apple werde die neuen iPhones am 27. September auszuliefern beginnen, das wäre eine Woche später als aktuell angenommen wird. Der Termin wäre zudem untypisch, genau wie der in dem Papier angegebene Launch-Termin für iOS 13.

Danach werde iOS 13 am 23. September für alle Nutzer verfügbar gemacht. In der Regel verteilt Apple die neuen Hauptversionen seiner Systeme allerdings wenig nach der Keynote, auf der neue Hardware angekündigt wird.

Immerhin, bei den Namen liegt das Dokument auf der aktuellen Gerüchtelinie: iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max werden die Geräte dort genannt. Alle neuen Modelle sollen mit iOS 13.1 ausgeliefert werden, dem Stand der letzten Betas. Verwirrend ist aber ein Hinweis auf ein kommendes Sicherheitsupdate, das mit der Versionsnummer iOS 13.0.1 angegeben wird und im Oktober erscheinen soll. Insgesamt vier neue Apple Watch-Modelle werden genannt, die die Modellnummern A2156, A2157, A2092 und A2093 tragen und am kommenden Dienstag vorgestellt werden sollen, das passt zur Gerüchtelage.

An der iPad-Front wird von zwei neuen Modellen gesprochen, eins davon ist ein Einsteiger-Modell, ein weiteres soll ein iPad Pro-Nachfolger sein, auch das könnte hinkommen. Diese n neuen iPads sollen im Oktober erscheinen, was auf eine weitere Oktober-Keynote hindeutet.
Alles in allem bestätigen diese Unterlagen zwar viele der aktuellen Prognosen, weichen in anderen Punkten aber auch davon ab.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert