Statistik: Jeder Fünfte hat 2015 ein Smartphone gekauft

29. Januar 2016 | iPhone | 0 Kommentare »

Wie aus neuen Daten von Counterpoint Research hervorgeht, wurden im vergangenen Jahr fast 1,5 Milliarden Smartphones verkauft. Gemessen an der Weltbevölkerung hat, statistisch gesehen, also jeder Fünfte sein Handy auf den neuesten Stand gebracht.

Die Auswahl ist nach wie vor riesig groß, denn insgesamt gibt es rund 850 verschiedene Smartphonehersteller, wobei die 20 größten Hersteller den Markt mit 85 Prozent der Verkäufe mehr oder weniger unter sich aufteilen. Allein Apple konnte im vergangenen Quartal auf 74,8 Millionen verkaufte iPhones zurückblicken. Damit liegt man hinter Samsung zwar nur auf Platz 2, muss aber berücksichtigen, dass das günstigste iPhone mit 450 Dollar zu Buche schlägt, während Samsung mit viel mehr verschiedenen Modellen am Start ist und diese teilweise schon für unter 100 Dollar verkauft.

15730-12183-YoY-growth-l

Neben den beiden Giganten konnten aber auch Hersteller wie Meizu, Lava, Intex, Vivo, Tenno und Oppo große Erfolge verbuchen und einen Wachstum von über 100 Prozent erzielen, gerade in Märkten wie China, Indien oder Thailand. Asus, Huawei und ZTE kommen zwar nicht ganz an den Erfolg ihrer kleineren Konkurrenten heran, können dennoch auf gute Verkaufszahlen blicken. Die Verschiebung der Marktanteile geht dann natürlich zu Lasten der ehemaligen Schwergewichte wie HTC, Lenovo, Sony und Nokia.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert