Siri hat starken Datenhunger

10. Januar 2012 | iPad, iPhone | Schlagwörter: , , | 0 Kommentare »

Eine neue Studie hat herausgefunden, dass Siri wirklich eine Datenfresserin ist. Das verbrauchte Datenvolumen steigt bei Aktivität von Siri um fast das Doppelte an.
Selbstverständlich kann Siri ohne aktive Internetverbindung nicht funktionieren, da ein ständiges Abgleiche für die Funktionalität erforderlich ist. Aber dass das Datenvolumen um mehr als das Doppelte ansteigt ist schon etwas „erschreckend“. IPhone 4S Nutzer, welche nur geringes Datenvolumen besitzen, sollten daher mit der Benutzung von Siri etwas sparsamer sein.


Nicht nur das Datenvolumen wird durch Siri stark verringert, auch die Akkulaufzeit leidet stark darunter. Diese verkürzt sich durch Siri um einiges. Dies hat vor allem mit dem Ortungsdienst und dem GPS Modul im iPhone zu tun.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Einen Kommentar schreiben