Samsung-Fail: Galaxy-S10-Fingerabdrucksensor kann von jedem entsperrt werden

17. Oktober 2019 | Featured, Hardware, iPhone | 0 Kommentare »

Ein sehr schwerwiegender Fehler betrifft im Moment potentiell alle Samsung Galaxy S10 Geräte. Mit einer bloßen und billigen Displayschutzfolie ist es möglich, den Fingerabdrucksensor außer Kraft zu setzen und auch mit nicht eingespeicherten Fingern ins Gerät zu gelangen.

Samsung hatte dies gegenüber Reuters bestätigt, nachdem der Fall vor wenigen Stunden in britischen Medien die Runde machte. Der Hersteller versichert nun, dass man mit Hochdruck an einem Patch arbeitet, der das Ganze beheben soll.

Entdeckt wurde das Ganze von einer Frau in England, deren Ehemann einfach so in ihr S10 einsteigen konnte. Aber wie kommt es dazu? Nun, das Galaxy S10 hat bekanntlich einen Fingerabdrucksensor unter dem Display verbaut. Entsprechende Schutzfolien für den Bildschirm kleben also darüber und erschweren es eventuell dem Sensor, die Hautstruktur auszuwerten.

Wir vermuten, dass Samsung genau das im Moment zum Verhängnis wird. Wenn man nun einen Finger nach dem Aufbringen der Folie einspeichert, kann der Fingerabdruck vielleicht nicht ausreichend sicher gescannt werden. Und die Software im Galaxy S10 lässt diesen unsicheren Scan im Moment zu. Bestätigt ist hier jedoch noch nichts, diese Erklärung erscheint uns jedoch sinnig.

Ob auch andere Handys betroffen sind, die Fingerabdrucksensoren unter dem Display verbaut haben, ist noch unklar. Ebenso ist nicht bestätigt, welche Folien den Sensor behindern und, ob der Fehler in Form von unsicherer Software schon seit dem Launch im Frühling besteht. Die südkoreanischen KaKao Bank rät seinen Nutzern nach dem Vorfall sogar, den Sensor nicht mehr zu benutzen.

Auch die Gesichtserkennung im S10 zählt nicht zu den sichersten, da sie mit einfachen Bildern der Nutzer austricksbar ist.

Hat Apple wegen solcher Unsicherheiten bislang kein Touch ID unter das Display verbaut? Wäre möglich. Die Technik scheint jedenfalls noch nicht optimal zu sein.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert