iPhone XR startet scheinbar besser als iPhone 8 / Plus 2017

22. Oktober 2018 | iPhone | 0 Kommentare »

Das iPhone XR wird gut laufen, schließt sich nun ein weiterer Experte früheren optimistischen Einschätzungen an. Die Nachfrage während der Vorbestellungsphase sei hier nicht so ausschlaggebend, die iPhone XR-Käufe hätten es nicht so eilig.

Ming-Chi Kuo hat sich zum Verkaufsstart des iPhone XR geäußert. Auch er ist davon überzeugt, dass das neue LCD-Modell sich für Apple zum Verkaufserfolg entwickeln wird. Dass während der Vorbestellungsphase keine nennenswerten Lieferverzögerungen entstehen und alle Modelle sowohl bei Apple als auch den diversen Einzelhändlern mehr oder weniger umgehend verfügbar bleiben, sei nicht überraschend – Analysten von Loup Ventures sahen es zuvor ähnlich – und habe eine einfache Erklärung: Käufer des iPhone XR haben es nicht so eilig mit ihrer Bestellung.

Es handelt sich hier mehrheitlich um !regular consumers“, also gewöhnliche Kunden, die ihre Kaufentscheidungen nicht nach den Launch-Terminen richten.

Hingegen sei es normal für die Flaggschiffmodelle wie das iPhone Xs / Max, dass sie zum Start der Vorbestellung stark nachgefragt werden. Hier seien gewissermaßen die Tech-Extremisten am Drücker und die könnten es nunmal nicht abwarten.

An dieser Stelle kurz unsere Frage an euch: Klar ist, Leser von OSXi.de sind mehrheitlich Apple-affin und unter ihnen finden sich viele High-End-Nutzer, dennoch machen auch viele Leser regelmäßig deutlich, sich nicht stets zum Launch ein neues Modell zu kaufen.
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit bei denen von euch, die im letzten Monat kein neues iPhone gekauft haben, dass ihr das bis Weihnachten tun werdet?

Weiter führte Ming-Chi Kuo aus, dass das iPhone XR zum Start stärker nachgefragt werde als das iPhone 8 / 8 Plus vor einem Jahr.

Auch im ersten Quartal des neuen Jahres rechnet Kuo damit, dass die Nachfrage nach dem XR höher bleibt als nach den Modellen von letztem Jahr.

Diese Vermutung wurde bereits zuvor geäußert. Nach dem Weihnachtsquartal bricht die Nachfrage saisonal bedingt immer deutlich ein, doch wenn die Analysten Recht behalten, im kommenden Q1 eben weniger stark.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert