iPhone XR in China: Erste Rabattaktionen erreichen den Endkunden

11. Januar 2019 | Apple, iPhone | 0 Kommentare »

Apple hat seine Verkaufsoffensive für das iPhone XR nochmals verschärft. In China gewährt das Unternehmen Händlern nun 100 Dollar Rabatt im Einkauf, die ersten Kundenaktionen sind bereits gestartet. Die Frage ist, wird die Maßnahme wirken?

Die verkaufsfördernden Maßnahmen bei Apple nehmen kein Ende. Jüngst berichteten wir, dass Apple chinesischen Einkäufern einen Rabatt auf verschiedene iPhone-Modelle gewährt hat. Nun meldete Yahoo Finance, dass man hier offenbar noch einmal nachjustiert hat und zwar speziell beim iPhone XR. Den Apple-Vertriebspartnern wird nun ein Rabatt von 100 Dollar auf das Smartphone gewährt. Diese haben auch tatsächlich sofort begonnen, entsprechende Aktionspakete für die Kunden zu schnüren. Ein Vertriebspartner Apples verteilt das iPhone XR so etwa für umgerechnet 793 Dollar an die Retail-Partner. Eingerechnet ist hier noch ein Coupon in Höhe von 22 Dollar.

Klar, dass die Preise dann durch die verschiedenen Zwischenhändler am Ende doch wieder steigen. Die günstigste Offerte für das Einsteiger-Modell des iPhone XR liegt jetzt bei 899 Dollar. Ein anderes Angebot liegt bei 914 Dollar. Apple selbst bietet das iPhone XR in China für einen Einstiegspreisen von 958 Dollar an.

Zwar sind die Bemühungen Apples den Verkauf zu fördern beachtlich, es ist allerdings fraglich, ob diese doch recht kosmetischen Korrekturen des Preises die Verkäufe nachhaltig beleben können. Dadurch, dass Apple die Rabatte nicht direkt an die Endkunden weitergibt, werden sie teilweise wieder aufgezehrt.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert