iPhone: Nächstes Top-Modell mit USB-C und Touch ID unter dem Display?

4. Januar 2019 | Featured, Gerüchte, iPhone | 0 Kommentare »

Dieses Jahr könnte es was werden mit dem ersten iPhone mit USB-C. die Gerüchte diesbezüglich haben heute neues Feuer erhalten. Bislang ist lediglich das aktuelle iPad Pro mit diesem Anschluss ausgestattet.

Früher oder später muss der Wechsel kommen, weg vom altgedienten Lightning-Port und hin zu USB-C. Am MacBook hat Apple den Wechsel schon vor Jahren vollzogen, letztes Jahr war dann auch am iPad Pro Schicht für Lightning. Das iPhone allerdings wurde auch im aktuellen lineup mit dem alten Anschluss versehen. Das könnte sich aber dieses Jahr ändern.

Gerüchte über einen Wechsel von Lightning zu USB-C auch am iPhone gab es schon letztes Jahr, sie haben sich aber nicht bestätigt, ebenso wenig wie der erwartete 29 Watt-Fast Charging-Adapter, der endlich das alte und langsame Fünf-Watt-Netzteil hätte ablösen können. Doch der Analyst Jean Baptiste Su von der Analysefirma Atherton Research glaubt, Apple werde zumindest eins der neuen iPhones mit USB-C ausstatten. Vor dem Hintergrund, dass der Wechsel auch im iPad -Lineup zunächst nur bei einem Modell erfolgte, erscheint diese Behauptung gar nicht mehr so abwegig.

Auch Touch ID könnte eine Rückkehr ins iPhone feiern, glaubt der Experte, der allerdings bislang nur selten mit solchen Analysen an die Öffentlichkeit trat. Doch über ein Comeback von Touch ID, womöglich ausgeführt als Fingerabdruckleser unter dem Display, haben wir in der Tat kürzlich schon berichtet. Anlass war, dass Apple ein Patent in dieser Richtung eingereicht hatte, das ein iPhone beschreibt, welches über Face ID und Touch ID zugleich verfügt.

Ob Apple diesen Schritt tatsächlich gehen wird, bleibt allerdings noch gut neun Monate völlig offen.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert