iPhone mit Face ID schneidet in Test der Gesichtserkennung am Smartphone mit am besten ab

10. Januar 2019 | Featured, iPhone | 0 Kommentare »

Die Gesichtserkennung ist immer häufiger in aktuellen Smartphones anzutreffen. Sie ist allerdings längst noch nicht überall wirklich zu empfehlen. Teilweise sehen das auch die Hersteller so.

Am Smartphone kündigt sich ein Zeitenwechsel an: Während der Fingerabdrucksensor sich vor Jahren nach und nach zum Standard entwickelt hat, bieten immer mehr Geräte auch eine Gesichtserkennung an. Eine solche Lösung sicher zu implementieren, ist allerdings eine Herausforderung. Das zeigt sich erneut in einem Test des niederländischen Verbraucherschutzbundes Consumentenbond. Dort hat man sich eine ganze Menge Smartphones und ihre Gesichtserkennung angesehen.

Das Ergebnis ist einigermaßen deprimierend: Noch immer fallen viel zu viele Smartphones auf ein Foto herein. Diese Methode zur Umgehung einer Gesichtsentsperrung ist schon seit Jahren bekannt, dennoch funktioniert der Trick noch immer. Unter anderem das Huawei-Flaggschiff P20 Pro. Auch das Galaxy A8 von Samsung und das Sony Xperia XC3 lassen sich mit einem Foto überlisten. Das LG G7 ThinQ warnt den Nutzer sogar, dass die Gesichtserkennung in der schnelleren Version unsicher ist. Stellt man die erhöhte Sicherheit ein, dauert die Entsperrung länger und macht höchst wahrscheinlich keinen Spaß mehr.

Apples Face ID am iPhone ließ sich im Test erwartungsgemäß nicht irritieren, getestet wurden hier die aktuellen Modelle iPhone Xs / Max und iPhone XR. Die TrueDepth-Kamera arbeitet bekanntlich auch nicht mit einem klassischen Foto als Vorlage, aber auch die Top-Modelle von Samsung wie das Galaxy S9 zeigten keine Schwächen. Dadurch, dass der Test bei vielen Modellen alle verfügbaren Speichervarianten auflistet, lässt ihn ein wenig seltsam erscheinen: Kaum anzunehmen, dass die Hersteller hier verschiedene Hardware verbaut haben.

Die Kernaussage ist aber auch recht simpel: Die Gesichtserkennung taugt bei vielen Smartphones aktuell eher als Komfortfunktion, denn als echtes Sicherheitsmerkmal. Apple hat mit Face ID hier Maßstäbe gesetzt, die nach und nach auch von der Konkurrenz eingeholt werden.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert