iPad-Schwarzmarkt auf Tiefpunkt

27. März 2012 | iPad, iPhone | Schlagwörter: , , | 0 Kommentare »

Wer beim iPad 2 eines der ersten Modelle ergattern konnte hatte oft die Möglichkeit zu einem guten Geschäft. Denn die Geräte ließen sich gerade am Anfang um einiges höher als den Kaufpreis verkaufen. Dadurch, dass die Liefersituation beim neuen iPad aber so gut ist, ist dieser inoffizielle Handel beinahe komplett eingebrochen.

Ein neuen iPad kann man für lediglich 50 Euro mehr auf eBay und Co. verkaufen, beim iPad 2 war dieser Differenzbetrag deutlich höher. Wenn man Pech hat wird man das neue iPad gar nicht los. Apple hat wohl dieses Mal deutlich besser produzieren lassen, bzw. deutlich früher und mehr.


Auf jeden Fall kann man gespannt sein, ob es ein ähnliches Verhalten auch beim iPhone 5 gibt. Man muss bedenken, dass das iPhone 4 Anfangs für 1000€ über die Bühne ging.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Einen Kommentar schreiben