Immer mehr Beschwerden: Die Frontkamera des iPhone XS verwendet zu viel Weichzeichner

30. September 2018 | iPhone | 0 Kommentare »

Seit gut einer Woche sind mit dem iPhone XS und iPhone XS Max Apples neue iPhone-Spitzenmodelle für 2018 auf dem Markt erhältlich, doch unter den ersten NutzerInnen regt sich Kritik: Die Fotos der Frontkamera, so berichten immer mehr Menschen, sehen aus wie nach der Bearbeitung mit einem Schönheitsfilter, Haut erscheint in künstlich anmutenden Farben und extrem weichgezeichnet.

Die verbesserten Kameras im iPhone XS und iPhone XS Max ist nicht nur von Apple während der Keynote gelobt worden, in den ersten Reviews wurden die Fotos unter anderem als „perfekt“ bezeichnet. Beteiligt daran ist ein Modus, den Apple als „Smart HDR“ bezeichnet und der nicht einfach aus drei aufgenommenen Bildern ein besser belichtetes Foto generiert, sondern der unter Zuhilfenahme von etwas künstlicher Intelligenz und viel Rechenleistung ein nahezu perfektes Foto erzeugt. Was erstmal attraktiv klingt, erzeugt für Apple nun eine Menge Gegenwind: Immer mehr KäuferInnen der neuen iPhones berichten, dass die Selfies ihrer Frontkamera so wirken, als wären sie mit einem Schönheitsfilter verbessert oder zumindest mit extrem viel Weichzeichner und wärmeren Farben bearbeitet worden.

Smart HDR ist auf den neuen Geräten standardmäßig und ohne expliziten Hinweis in der Kamera-Anwendung aktiviert und scheint einen großen Anteil an den oft unnatürlich erscheinenden Farben und der besonders fehlerlosen Haut auf Selfies zu haben – allerdings hilft es zur Lösung des Problems dennoch nicht, die clevere Fotokorrektur einfach in den Einstellungen zu deaktivieren. Apple selbst wollte sich zu den Berichten bisher noch nicht äußern, vermutlich könnte ein Softwareupdate die Aufdringlichkeit der Korrektur bei den Selfies jedoch etwas zurückfahren oder eine Option zum Deaktivieren mitliefern. Interessant könnte vor allem werden, wie Apple ein entsprechendes Update verkauft: Handelt es sich bei der aktuellen Stärke der Korrekturen um einen Software-Fehler oder war der Effekt genau so gewünscht und man bietet NutzerInnen mit dem Update nun jedoch eine Option, die Korrektur zu deaktivieren oder zumindest herunterzufahren?

Was sind eure Erfahrungen mit den Selfies auf dem iPhone XS und iPhone XS Max? Ist die Korrektur euch störend aufgefallen oder habt ihr sie gar nicht wahrgenommen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert