Das iPhone Xr ist das meist verkaufte iPhone des letzten Quartals

25. Oktober 2019 | Featured, iPhone | 0 Kommentare »

Das iPhone Xr war das meist verkaufte iPhone im letzten Quartal. Die neuen Modelle wurden in den USA ähnlich oft gekauft, wie das bei den Xs-Modellenn im vergangenen Jahr der Fall gewesen ist. Das iPhone Xs wird bei Apple selbst nicht länger angeboten.

Apples erfolgreichstes iPhone in den Vereinigten Staaten war im abgelaufenen dritten Quartal 2019 das iPhone XR, das zeigen Zahlen der Marktforscher bei der Agentur Consumer Intelligence Research Partners (CIRP. Danach lag der Anteil des iPhone XR unter den iPhone-Käufern in Q3 2019 bei 36%. Das iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max erzielten gemeinsam rund 20% Anteil unter den iPhone-Käufen im zurückliegenden Quartal.
Bei den neuen Modellen zeigt sich indes wenig überraschend ein deutlicher Trend hin zum iPhone 11.

Wie Josh Lowitz von CIRP hervorhebt, entfalle rund eine Hälfte der Käufe eines neuen iPhones in Q3 2019 auf das iPhone 11. Rund 10% der Käufer eines neuen iPhones griffen in Q3 2019 zu diesem Modell. Beim iPhone 11 Pro waren es 6%, beim iPhone 11 Pro Max lag der Wert bei rund 4%. Das iPhone 11 ist deutlich günstiger – auch günstiger als das iPhone XR im vergangenen Jahr – und bietet für den Preis eine Menge. Allerdings ist die Analyse von CIRP hinsichtlich der neuen iPhones von begrenztem Wert. Nur zwei Wochen des abgelaufenen Quartals befanden sich die neuen Modelle bereits im Verkauf.

Wie wir in einer weiteren Meldung berichtet hatten, hat Apple zuletzt die Produktion des iPhone 11 gesteigert und die Fertigung des Pro-Modells zurückgefahren.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert