AppleCare+: Batterieaustausch bei iPhone, iPad und Mac besser geregelt

30. Juni 2015 | iPad, iPhone, Mac | 0 Kommentare »

Die AppleCare+ Zusatzgarantie regelt jetzt auch den Austausch von Akkus eines iPhones, iPads, iPod Touchs und Macs besser. Das geht aus einem aktualisierten Support-Dokument hervor.

1435573196.jpg

Gestern berichteten wir, dass Apple ab sofort Akkus der Apple Watch austauscht, wenn man einerseits im Besitz von AppleCare+ ist und die Akkuleistung unter 80 Prozent beträgt. Dieser Regelung folgt Apple jetzt auch bei iPhone, iPad, iPod Touch sowie den MacBooks.

MacRumors entdeckte dies in einem aktualisierten Support-Dokument. Obwohl es bislang nur auf Englisch abrufbar ist, sollten die Änderungen auch für den europäischen Markt anwendbar sein. Wichtig: Die Neuerungen gilt nur für Kunden, die AppleCare+ nach dem 10. April 2015 gekauft haben. Alle anderen müssen wohl oder übel zahlen.

AppleCare+ für iDevices kostet 100 Euro. Für den Mac kostet der sogenannte Apple Care Protection Plan ganze 249 Euro. Interessenten können unter diesem Link ihr Gerät für ein weiteres Jahr absichern.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert