Apple verpasst A6-Prozessor eigenständiges Design

17. September 2012 | iPhone | Schlagwörter: , , , | 0 Kommentare »

Apple versucht bekanntlich immer mehr sich von anderen Herstellern zu entfernen. Zunehmend werden eigene Produkte und Hardware im Unternehmen selbst hergestellt. Auch bei Software wird dieser Weg beschritten, wie man erst kürzlich bei der eigenen Maps-App gesehen hat. Aber eben nicht nur bei Software, sondern auch bei Hardware versucht der Konzern aus Cupertino immer unabhängiger zu werden.


Der neue A6-Prozessor wurde wirklich nur für das iPhone 5 hergestellt. Das Merkt man vor allem daran, dass sicher nicht mehr auf der gewohnten ARM-Struktur basiert. Man hat versucht die beste Leistung aus dem Chip bei geringem Stromverbrauch herauszuholen. Wir sind auf jeden Fall gespannt, ob Apple in Zukunft für neue Geräte wieder eigene Chips herstellen wird.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Einen Kommentar schreiben