Konzept: Randloses MacBook Pro und iPad-Pro-Triple-Cam: Gelungen?

18. Oktober 2019 | Featured, Gerüchte, iPad, Mac | 0 Kommentare »

Wenn Apple schon keine Einladungen für ein Oktober-Event versendet, auf dem wir ursprünglich einmal ein neues MacBook Pro mit 16 Zoll sowie ein frisches iPad Pro erwartet haben (möglich ist es ja noch), dann haben wir eben neue Konzepte für euch. Im Angebot heute: Ein neues MacBook-Pro-Design, publiziert von Chance Miller sowie ein iPad-Pro-2020-Design, publiziert von Tech Blood.

Dass Apple an einem MacBook Pro in neuem Gewand und mit größerem Display arbeitet, berichteten wir schon vielfach. Neben dünneren Displayrändern könnte auch das allgemeine Design dünner und leichter werden. Das Gehäuse könnte so unter dem Strich trotz angewachsener Displaydiagonale von 16 Zoll gleich bleiben wie die jetzigen 15-Zoller.

Wie wir uns das vorzustellen haben, zeigt Miller in einem neuen Post eindrucksvoll. Zudem finden wir 6 USB-C Anschlüsse im Gehäuse verbaut, drei auf jeder Seite.

Das neue rundliche Design – vor allem zugeklappt – erinnert etwas an die iPhones und wäre eine ganz neue Designsprache für die MacBooks. Wie gefällt es euch?

Tech Blood stellt sich ein neues iPad Pro mit Triple-Cam und einer neuen roten Farbe vor. Zudem: Noch dünnere Displayränder und größere Displays. Der neue A14-Chip soll drinnen schlummern und bis zu 8 GB RAM.

Schaut euch das Video hier gerne einmal an. Ja es sieht eher nach 2021 aus, jedoch bekommt man Lust auf die Zukunft des iPad Pro.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert