iPad Pro: Ab März 2020 mit 3D-Kamera?

27. August 2019 | Featured, Gerüchte, iPad | 0 Kommentare »

Das iPad Pro könnte im kommenden Jahr eine 3D-Kamera erhalten. Auch für das iPhone wurde diese weiterentwickelte Technik für das kommende Jahr bereits häufiger spekulativ besprochen.

Apple wird dem iPad Pro in Zukunft womöglich deutlich avanciertere Kameras zugestehen. Erst vor ein paar Wochen berichteten wir in dieser Meldung über allerdings eher unwahrscheinliche Spekulationen dahingehend, dass Apple dem iPad Pro bereits in diesem Herbst eine Triple-Cam spendieren könnte, eben die selben Module, die dem Vernehmen nach auch im neuen iPhone-Lineup zum Einsatz kommen. Während indes ein so großer Sprung für das nächste Modell weniger wahrscheinlich ist, wird das teure Tablet mittelfristig wohl kaum ohne eine weiterentwickelte Kameraausstattung auskommen.
Vor diesem Hintergrund ist eine Information aus einzuordnen, wonach das iPad 2020 mit 3D-Kameras ausgestattet werden könnte.

Wie es nun nämlich in südkoreanischen Medienberichten heißt, werde Apple im März kommenden Jahres ein iPad Pro mit einer Time-of-Flight-Kamera auf den Markt bringen. Diese Kameras können mittels Laufzeitmessungen hoch präzise Distanzmessungen zu umgebenden Objekten anfertigen, die für AR-Anwendungen von Bedeutung sind. Wie wir zuvor berichtet hatten, soll auch das iPhone 2020 mit dieser Technik ausgestattet werden. Das iPad Pro wäre aber früher dran, wenn der aktuelle Bericht zutrifft.

Wie es weiter heißt, werde die Massenfertigung der Module vom südkoreanischen Hersteller Derkwoo Electronics übernommen und soll Ende des Jahres anlaufen.
Allerdings bleibt die Frage offen, in welchen Intervallen Apple sein iPad Pro aktualisieren wird: Erfolgt nämlich bereits in diesem Herbst ein Upgrade, wird es im kommenden März kaum erneut eine Aktualisierung geben.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert