iPad Mini 5-Spezifikationen: Weitgehend wie sein Vorgänger?

11. Februar 2019 | Gerüchte, iPad | 0 Kommentare »

Das iPad Mini 5 dürfte in diesem Frühling auf den Markt kommen. Neue Informationen aus der Lieferkette lassen einige Spekulationen über die möglichen Spezifikationen zu. Allzu große Erwartungen sollten Kunden sich nicht machen.

Apple wird mit einer recht hohen Wahrscheinlichkeit in den nächsten Wochen das nächste iPad Mini vorstellen, entsprechende Hinweise hatten sich zuletzt immer weiter verdichtet. Angesichts der Tatsache, dass das iPad Mini 4 lange als das letzte iPad Mini galt, OSXi.de berichtete, wäre dieser Schritt durchaus bemerkenswert. Über die Spezifikationen wurde schon wiederholt spekuliert, belastbar sind diese Vermutungen aber nicht gewesen. Nun geht ein neuer Bericht aus Japan von einem recht unscheinbaren Update aus.

Danach sollen sich die Dimensionen des neuen Mini-iPads nicht ändern. Die Dicke läge damit weiter bei 6,1 mm und auch die übrigen Größenverhältnisse sollen gleich bleiben. Damit könnte das Display weiterhin 7,9 Zoll in der Diagonale messen. Das Mikrofon auf der Rückseite könnte an die obere Kannte in die Mitte wandern, der 3,5 Millimeter-Klinkenanschluss soll ebenso beibehalten werden wie der Lightning-Port und der Home-Button mit Touch ID-Sensor. Lediglich beim Prozessor gibt es noch Unsicherheiten.

So dürfte Apple sich für einen A10-Chip entscheiden. Zur Wahl stehen hier der A10 Fusion aus dem iPhone 7 oder der A10X aus dem iPad Pro von 2017. Auch steht noch die Unterstützung des Apple Pencil der ersten Generation zur Debatte. Erscheinen dürfte das iPad Mini 5 im ersten Halbjahr 2019, vermutet zumindest die in Taiwan erscheinende Digitimes.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert