iPad aus Knete in Originalverpackung gekauft

19. Januar 2012 | Apple, iPad | Schlagwörter: , , | 0 Kommentare »

Da haben sich Kriminelle in Kanada einen besonderen Scam ausgedacht. Sie kauften in verschiedenen Handelsketten wie BestBuy und anderen Märkten neue iPads. Dann wurden die neuen Tablets aus den Originalverpackungen entfernt. Aus Knete haben die Betrüger nun ein iPad nachgebildet und zum Gewichtsausgleich in die Verpackung gelegt.

Dann wurde das “neue” iPad inklusive der Originalverpackung professionell versiegelt, so das auf den ersten und zweiten Blick eine unversehrte Packung zu sehen war.  Beim Händler wurde das vor Stunden erst gekaufte iPad vermentlich ungeöffnet wieder umgetauscht. Der Händler stellte die Verpackung einfach wieder ins Regal, wo das Knete-Pad dann auf weitere Kunden wartete.

Es kam wie es kommen musste, normale Kunden kauften die Verpackung mit dem speziellen Innenleben. Zu Hause dann die Überraschung, Mark Sandhu, der das iPad für seine Frau gekauft hatte, staunte nicht schlecht als er Knete anstatt des iPads in den Händen hielt.

Der Future Shop in dem Mark  das Gerät gekauft hatte glaubte zuerst er selbst sei der Betrüger und wollte das gerät nicht mitnehmen. Erst als in Kanada ähnliche Fälle bekannt wurden lenkte der Händler ein und ersetzte Mark den Kaufpreis und spendierte als Ausgleich für den Ärger mit dem Knete-Pad noch ein originales iPad.

(via TekGoblinEngadget, Golem, CTV, Bilder: CTV)

 

Update:

Natürlich ist dieses iPad aus Knete nicht mit dem der Kunststudentin Svetlana Shokhanova zu verwechseln.


(via Gizmodo, Obama Pacman)


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Einen Kommentar schreiben