iOS 13.1 / iPadOS kommt am 24. September für alle Nutzer

19. September 2019 | Betriebssystem, iPad, Mac | 0 Kommentare »

Apple wird das nächste Update für iOS 13 wohl schon etwas früher für alle Nutzer veröffentlichen als gedacht: Am 24. September soll die nächste Aktualisierung kommen, die neue Funktionen ergänzt. Auch iPadOS 13.1 soll an diesem Tag erscheinen.

Apple wird offenbar iOS 13.1 etwas früher als erwartet vorlegen. Bis jetzt war davon ausgegangen worden, dass iOS 13.1 am 30. September für alle Nutzer kommen soll, Apple hatte diesen Termin selbst in die Welt gesetzt. Nun aber verkündet man ein neues Datum: Danach wird iOS 13.1 schon am 24. September erscheinen. Das Update bringt unter anderem die Funktion des Teilens der geschätzten Ankunftszeit in der Karten-App und ergänzt zuvor entfernte Features aus iOS 13 in der Kurzbefehle-App.

Außerdem werden noch zahlreiche – mit Blick auf die aktuellen Beobachtungen zu iOS 13 – auch dringend nötige Verbesserungen der Performance und Stabilität in iOS 13.1 einfließen.

Weiterhin soll auch iPadOS am 24. September für Besitzer eines kompatiblen iPads veröffentlicht werden, vermutlich dann ebenfalls in Version 13.1. Das bedeutet: Apple Arcade kommt am 24. September auch auf das iPad. iPadOS bringt weiterhin verschiedene Verbesserungen des Homescreens, neue Gesten sowie neue Möglichkeiten der Tastaturbenutzung.

tvOS 13 schließlich soll am 30. September erscheinen und wird dann auch das Apple TV fit für Apple TV+ machen. Der Dienst startet am 01. November.
Für den Start von macOS Catalina gibt es noch keinen Termin, hier wird es wohl auf einen Launch im Oktober hinauslaufen. Catalina ist auch im laufenden Beta-Zyklus deutlich abgeschlagen.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert