Hands-On: iPad Pro 2019, Apple Pencil 2, MacBook Air 2019

8. November 2018 | Apple, Featured, iPad, Mac | 0 Kommentare »

Das iPad Pro 2019 samt Zubehör sowie die neuen Macs sind auf dem Markt. Unzählige Reviews sind schon eingetrudelt, die auf Grund von 4 Tagen Testzeit genau zu wissen glauben, was die Geräte taugen. Wer glaubt wird selig. In zwei bis drei Wochen werden auch wir in unserem Podcast noch ausführliche Eindrücke vermitteln, doch heute möchten wir mit euch spannende erste Eindrücke teilen.

Das berühmte Hands-On. Beginnen möchte ich mit dem iPad Pro, dem Apple Pencil und der neuen Tastatur.

Das neue iPad ist…ähm dünn. Es fühlt sich wirklich unglaublich dünn an. Naja ist es ja auch. Was beim ersten Anfassen ebenso auffällt: Die Geräte sind leichter geworden. Beides mag man merken. Es sind insgesamt portablere iPads. Spürbar.

Um die Dicke des Rahmens rund ums Display einzuschätzen, halte ich euch die AirPods einmal hin:

„Und das Display?“, höre ich schon alle fragen. Nun. Der Rahmen kommt eigentlich nur beim großen krass zur Geltung. Denn da wurde das Gerät ja wirklich kleiner. Das 11 Zoll Modell fühlt sich genauso an wie das 10,5 Zoll Gerät. Es sieht nur etwas fancier aus.

Zu erwähnen ist noch der Kamerahügel, der meiner Ansicht nach gar nicht stört. Das iPad liegt trotzdem stabil auf dem Tisch und meistens hält man es in der Hand oder im Tastatur Case.

Mein Highlight ist tatsächlich der neue Apple Pencil. Man unterschätzt, was ein matter Stift alles ausmacht. Nämlich alles. Der Apple Pencil 2 fühlt sich zum ersten Mal an wie ein Stift, mit dem man direkt auf normalem Papier los schreiben könnte. Das Pairing vom einen iPad zum nächsten dauert ca. 1,5 Sekunden. Es ist der Wahnsinn. Ein rundum gelungenes Update des Stiftes.

Übrigens: Ich hatte ein nettes Gespräch mit dem Apple Store Mitarbeiter in Wien, der mir von seiner spannenden Vision des Apple Pencils erzählte: Neben dem Doppeltippen (was ja mit dem Pencil 2 geht) könnte er sich verschiedenste zusätzliche Gesten wie langes Drücken usw. vorstellen, was völlig neue Möglichkeiten der Bedienung ermöglichen würde. Schon jetzt würden Entwickler die Tipp Funktion des Apple Pencil benutzen, um in Programmen die Ebenen zu wechseln, so der Mitarbeiter. Man stelle sich vor: Vielleicht können wir per Klicken und Tippen am Pencil in Zukunft Rechtsklicks ausführen, Menüs öffnen, Scrollen und noch vieles mehr machen. Ein besseres 3D Touch fürs iPad?

Zuletzt wäre da noch die neue Tastatur. Sie ist unspektakulär, funktioniert indessen über den neuen Magnectic Port, der auf die Rückseite gewandert ist. Der Port auf der Rückseite sowie das zusätzliche Einrasten unten hat zwei Vorteile: Die Tastatur ist viel, viel, viel stabiler als die alte. Und man kann nun über 2 Stufen die Neigung verstellen. Immerhin.

Beim MacBook Air 2019 möchte ich ausschließlich auf einen Vergleich mit dem MacBook 12 Zoll eingehen. Denn meine Vormeinung, die im Kontrast zu vielen anderen Meinungen steht, hat sich bestätigt: Der Unterschied ist groß. Wirklich merkbar. Fazit im Voraus: Wer etwas Leistung braucht wählt das Air. Wer aber ultraportabel sein will, wählt das 12 Zoll. Beide haben eine Daseinsberechtigung.

Das MacBook Air 2019 fühlt sich mindestens ein Viertel größer und dicker an. Wie die Zahlen auf dem Papier aussehen, ist uninteressant. Man hat beim MacBook Air das Gefühl, ein etwas dünneres MacBook Pro zu bedienen. Es ist nicht annähernd so kompakt wie das 12 Zoll. Man sieht den einen Zoll Unterschied schon nur beim Ansehen:

Und schaut mal hier auf die Dicke der Geräte. Klar, das ist Millimeter Niveau. Aber im Alltag merkt man das einfach, wenn man das 12 Zoll MacBook (wie ich) so verwendet, wie es gedacht ist: Nämlich ständig dabei. Jeden Tag im Rucksack. Hier ist jeder Millimeter und jedes Gramm weniger Gold wert.

An der dicksten Stelle ist das MacBook Air 2019 genau so dick wie das Pro 13 Zoll. Hier der Vergleich 12 Zoll MacBook und MacBook Air 2019:

Das waren meine und unsere ersten Eindrücke.

Habt ihr denn zugegriffen beim iPad Pro oder den neuen Macs?


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert