Apple präsentiert die neuen iMac Modelle

3. Mai 2011 | iMac | Schlagwörter: , | 0 Kommentare »

Die Gerüchte der letzten Tage liesen es ja bereits vermuten, heute hat Apple nun seine neuen Modelle des iMacs vorgestellt. Der aktuelle Facelift enthalt die Sandy-Bridge Prozessoren mit vier Kernen sowie die, bereits in den neuen MacBookPro verbaute, Thunderbolt Schnittstelle. Zusätzlich erhält der iMac des Modelljahrs 2011 eine integrierte HD Kamera spendiert.

Die erstmals im iMac erhältliche Thunderbolt-Schnittstelle vereint einen Anschluss für den Displayport mit einer PCI-Express Schnittstelle. Als Prozessoren kommen Intels Quad-Core-CPUs i5 und i7 mit bis ztu 3m4 GHz zum Einsatz. Die Grafikkarten stammen von AMD. Angeboten wird der iMac wie gewohnt entweder mit einem FULL-HD 21,5″ Display oder einem 27″ Display. Hintergrundbeleuchtung und LED IPS Displays sind Standard bei beiden Displaygrößen. Ein weiterer Unterschied sind die Anzahl der verbauten Thunderbolt Schnittstellen, so gibt es im 21″ iMac eine und im großen 27″ iMac derer zwei.

Die HD Kamera zur Nutzung von FaceTime war zu erwarten. Ebenso das Apple ansonsten nichts am erfolgsverwöhnten Äußeren des iMac geändert hat.

Preise: Der iMac mit 21,5″ Display startet bei 1.149 Euro. Bei diesem Einsteigermodell erhält der Kunde einen Coe i5 mit 2,5GHz, eine AMD Radeon HD 6570M sowie eine 500GB große Festplatte. 1.449 werden für den i5 mit 2,7GHz sowie der 1 TB Festplatte fällig. Der 27″ iMac ist ab 1.649 Euro zu haben, dazu gibt es einen Core i5 mit 2,7GHz sowie 1TB Fesplatte. Für das Topmodell mit 3.2GHz Taktfrequenz zahlt der Kunde 1.899 Euro. Alle Systeme haben in der Basisausstattung 4GB RAM verbaut.

Wie üblich kann man den neuen iMac mit allerlei Zusatzoptionen aufwerten, die Apple sich teuer bezahlen lässt. So ist unter anderem folgendes möglich:

  • 3,4GHz
  • 2 TB Festplatte
  • 256GB SSD
  • bis zu 16GB Ram

 

 

Quelle: Golem
Die Bilder stammen aus der Apple Pressemappe


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Einen Kommentar schreiben