Starke Nachfrage: Apple-Lieferant weitet AirPod-Produktion aus

30. Dezember 2016 | Hardware | 0 Kommentare »

Shortnews: Auf der deutschen Verkaufsseite der AirPods ist die Lieferzeit noch immer mit sechs Wochen angegeben. Wer jetzt bestellt bekommt die kabellosen Kopfhörer selbst im besten Fall nicht vor Ende Januar.

Die Lieferengpässe sind dabei aber nicht nur auf die geringe Vorproduktion zurückzuführen. Auch die Nachfrage scheint Apple deutlich zu überraschen. Dies zumindest lässt sich aus den Aussagen des Apple-Chefs Tim Cook lesen, die er Anfang dieser Woche getätigt hat. Demzufolge seien die AirPods ein unglaublicher Erfolg, Apple käme mit der Produktion kaum hinter her.

airpods-1-800x450

Bild: Macrumors

Nun hat der Hauptlieferant der AirPods, die chinesische Firma Inventec, auf die hohe Nachfrage reagiert. Laut den Economic Daily News (via Digitimes) hat der Zulieferer begonnen, seine Kapazitäten in Shanghai erheblich zu vergrößern. Man werde alles tun, um der großen Nachfrage nachzukommen:

In der Regel dauert es nach solchen Kapazitätserhöhungen nicht lange, bis die Folgen spürbar werden. Wer jetzt also noch auf seine AirPods wartet, darf zum Teil sogar damit rechnen, dass die früher eintreffen als angegeben.

Auf genaue Verkaufszahlen zu den AirPods werden wir derweil aber noch lange warten können. Apple hält sich diesbezüglich sehr bedeckt. In den Quartalszahlen im Januar wird der Konzern die Kopfhörer wohl ebenso wie die Apple Watch und den Apple TV unter „Sonstiges“ führen.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert