Neuer Mac Pro und 6K-Monitor: Zur WWDC oder doch „later this year“?

3. Juni 2019 | Hardware | 0 Kommentare »

Heute Abend werden zwar iOS 13 und weitere neue Software-Updates vorgestellt, doch was ist mit neuer Hardware zur WWDC? Im Vorfeld gab es hierzu einige Spekulationen, doch wird Apple heute hier etwas interessantes zeigen?

Apples WWDC ist traditionell die jährliche Veranstaltung, auf der die Entwicklergemeinde mit neuer Software versorgt und dann auch gleich im Umgang mit dieser beraten wird. Die Nutzung neuer Schnittstellen und Mechanismen der neuen iOS-Versionen und der übrigen Updates werden in den diversen Panels während der fünf Tage ausführlich demonstriert, doch was ist mit neuer Hardware?

Apple hat bereits zur WWDC neue Produkte vorgestellt, zumindest aber einen ersten Blick darauf werfen lassen. Es ist selten, aber es kommt vor. Heute auch?

Als Kandidat für eine Präsentation im Rahmen der WWDC 2019 galt lange ein neuer Mac Pro. Ein solcher wird bereits länger erwartet und Apple hatte auch stets betont, dass es einen neuen Profirechner geben werde. Er soll modular aufgebaut sein, der Nutzer soll ihn mit neuen Komponenten aufrüsten können, um mit der Zeit zu gehen.

Apple hatte hinsichtlich eines Termins immer nur sehr unkonkrete Aussagen gemacht, daher wurde vermutet, eine Präsentation könnte auf der WWDC erfolgen. Doch zumindest wird der neue Mac Pro wohl nicht schon unmittelbar heute in den Apple Online Store einziehen, der Store ist nämlich etwa zwei Stunden vor Beginn der Veranstaltung noch nicht offline gegangen. Möglich wäre, dass Apple eine kurze Vorschau auf den Mac Pro gibt, ein Marktstart könnte dann später, etwa im Herbst zur Vorstellung der neuen iPhones erfolgen.

Auch über ein neues Display von Apple wurde wie berichtet zuletzt diskutiert. Ausgelöst wurden diese Spekulationen dadurch, dass Apple zuletzt das in Zusammenarbeit mit LG vertriebene UltraFine-Display aus dem Online Store genommen und wenig später durch eine neue Version ersetzt hatte. Gleichze8itig waren Berichte über einen neuen 31,6 Zoll-Monitor mit 6K-Auflösung aufgetaucht.

Auch hier ist mit einem Launch noch im Laufe des Abends eher nicht zu rechnen. Im Zweifelsfall heißt es heute Abend vielleicht: „Later this year“.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert