Billigeres Google Handy: Pixel 3a vorgestellt

8. Mai 2019 | Featured, Hardware | 0 Kommentare »

Google hat gestern nicht nur Neuerungen für Android Q, ein neues Google Maps und einen neuen Sprachassistenten vorgestellt, sondern auch Hardware. Unter anderem das Google Pixel 3a. Wir fassen kurz zusammen.

Einige Software News findet ihr in unserer Zusammenfassung gestern. Das Google Pixel 3a wurde gestern als kleinerer Bruder des Pixel 3 präsentiert. Es sieht beinahe gleich aus, ist aber billiger und kommt mit weniger Leistung. Wir finden auch keine Notch vorne, sondern relativ dicke Display Ränder. Dafür überzeugen Display, Kamera und natürlich die starke Software, reines Android eben.

Mit 64GB Speicher, Snapdragon 670 mit Adreno 615 GPU, 4GB RAM, einer 3,000mAh Batterie, eSIM, Support für 18W Fast Charging via USB-C muss sich das 5,6 Zoll Gerät vor absolut niemandem verstecken.

The Verge nennt das Handy übrigens in seinem Review jetzt schon das beste Handy, das man im Preissegment von 300 bis 500 Dollar kaufen kann. Und das ist eine heftige Ansage. Immerhin ist es das Segment, in dem die Masse an Handys heute verkauft werden. Dort teilen sich bislang Samsung, Huawei, Oppo und Co. den Markt auf. Google war eher weniger zu finden.

Das neue Pixel 3a kostet jedoch nur 399 Euro und hat dafür die unfassbar starke Kamera seines großen Bruders am Start. Jene Optik, die von etlichen Experten immer noch als das Non Plus Ultra in der Smartphone Fotografie angesehen wird.

Das „kleine“ 3a kommt mit einem 2220×1080 Pixel Display mit 441dpi Auflösung. Wir reden hier zudem über ein OLED Panel. Das größere 3a XL hat ein 6 Zoll Display und kostet nur 80 Euro mehr.

Beide Geräte sind ab heute im Handel.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert