iPhone mit Triple-Lens-Kamera: Deutsche Bank-Analyst erwartet Modell mit dreifachem optischen Zoom kommendes Jahr

30. Mai 2018 | Gerüchte | 0 Kommentare »

Das iPhone könnte im kommenden Jahr mit einer Triple-Lens-Kamera kommen, wurde bereits vielfach vermutet. Ein Deutsche Bank-Analyst greift das Thema nun auf und spekuliert über mögliche Techniken.

Die Dualkameras haben sich inzwischen in weiten Teilen des Smartphonemarktes durchgesetzt und sind längst nicht mehr nur im HighEnd-Preissegment vertreten. Inzwischen ist Huawei mit seinem neuen Flaggschiff sogar ins Feld der Triples eingetreten.

Werden dreifache Linsen also der Trend der nächsten Jahre sein?

Viele Beobachter glauben das und so wurde auch bereits wiederholt vermutet, Apple werde auf den Zug aufspringen.

Als Datum wurde hier stets die zweite Jahreshälfte 2019 genannt.

Das glaubt auch der Deutsche Bank-Securities-Analyst Jialin Lu. Er ist sich sicher, dass zumindest eins der iPhones von 2019, wahrscheinlich das Top-Modell, eine Kamera mit drei Linsen auf der Rückseite haben wird.

Mittels Stereoskopie soll diese Kamera 3D-Foto-Fähigkeiten besitzen, dies soll aber hauptsächlich der Verwendung in AR-Apps dienen. Diese Kamera könnte etwa via Triangulation die Entfernung vom iPhone zu beliebigen Objekten messen, ähnlich wie die TrueDepth-Kamera auf der Front es heute tut, nur vermutlich deutlich präziser.

Eine genaue Abstandsmessung ist eine der Voraussetzungen für fortgeschrittene AR-Anwendungen. Tim Cook hatte immer wieder betont, dass er AR für eine der faszinierendsten Zukunftstechnologien halte.

Immerhin, die Fotografen profitieren auch vom Triple. Lu rechnet mit einem durch die dritte Linse verbesserten Zoom-Verhalten. Ein dreifacher optischer Zoom könnte erstmals in einem iPhone verfügbar werden.

Aktuell liefert etwa das erste Triple-Lens-Smartphone Huawei P20 Pro einen optischen Dreifach-Zoom.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert