Ex-Apple-Manager wohl in Entwicklung von Amazon-Alexa-Roboter eingebunden

23. April 2018 | Gerüchte | 0 Kommentare »

Amazon soll einen eigenen Roboter entwickeln. Der Codename und einige Hinweise lassen einige erste Spekulationen über dessen Einsatzzweck zu, ein ehemaliger Appleianer soll in das Projekt eingebunden sein. Würdet ihr ihn euch ins Haus holen?

Amazon hat offenbar eine interessante Entwicklung in der Pipeline. Das Unternehmen mit dem riesigen Forschungsetat soll einen Roboter für die Wohnung entwickeln, wie Bloomberg berichtete.

Die Arbeiten daran gehen demnach im sogenannten Lab 126 vonstatten, dort hatte Amazon auch den Echo und das Fire TV entwickelt, zwei durchaus erfolgreiche Produkte.

Amazon hat für dieses Projekt dem Vernehmen nach fleißig Fachkräfte angeworben, unter anderem auch von Apple.

Max Paley, früher im Management von Apple, leitet bei Amazon heute die Abteilung Computervision. Deren Ressourcen sind entscheidend für das Projekt Vesta, so der Arbeitstitel des Vorhabens. Vesta war die römische Göttin von Heim und Herd, man mag daraus auf mögliche Fähigkeiten und Aufgabenprofile des Roboters schließen.

Die Erprobung in Wohnungen von Mitarbeitern soll noch dieses Jahr starten, ein Launch könnte schon nächstes Jahr erfolgen, heißt es.

Ausgestattet sein soll Vesta zumindest mit leistungsfähigen Kameras und er soll selbständig durch die Wohnung des Benutzers fahren können.

Ob er dort nur als eine Art bewegliche Verkörperung von Alexa fungieren oder auch physische Dinge manipulieren können soll, ist noch unklar.

Amazon wurden schon zuvor ambitionierte Projekte nachgesagt, etwa eine Alexa-Brille. Schon öfter hat das Unternehmen entwicklungen aber auch vor dem Marktstart fallen lassen.

Falls Vesta aber kommt, wäre es gut möglich, dass Amazon es zu einem sehr günstigen Kurs in die Haushalte drückt, wie es das auch mit den Fire Tablets tut. Hier kommen wir zu einer spannenden Frage.

würdet ihr euch einen Alexa-Roboter in die Wohnung holen?


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert