Apple Watch wohl bald mit Sleeptracking-Feature, würdet ihr die Uhr nachts tragen?

2. September 2019 | Apple Watch, Gerüchte | 0 Kommentare »

Die Apple Watch wird angeblich bald zum Sleeptracker. Apple könnte schon auf dem Herbst-Event ein neues Feature vorstellen, für das auch keine zusätzliche Hardware benötigt werden soll. Nur bleibt die Frage: Würdet ihr eure Apple Watch nachts tragen wollen?

Die Apple Watch hat zwar in den letzten Jahren einige neue Gesundheit-Features erhalten, zuletzt mit der EKG-Messung, die in immer mehr Regionen aktiviert wurde, doch eine echte Möglichkeit zum Sleeptracking bietet die Uhr bis jetzt nicht und das, obwohl Apple bereits vor längerem Beddit gekauft hatte, Hersteller des gleichnamigen Trackers und einer Gesundheits-App. Ein neues Produkt von Apple, abgesehen von einem leicht überarbeiteten Beddit-Tracker, gab es bislang nicht zu sehen und wenn eine Beobachtung von 9to5Mac zutrifft, kommt auch keine neue Hardware auf den Markt – zumindest jetzt noch nicht.

Viel mehr soll die Apple Watch künftig unseren Schlaf beobachten.

Danach arbeitet Apple unter dem internen Arbeitstitel Burrito an dem neuen Feature, für den Endverbraucher hat man sich aber einen etwas runderen Namen einfallen lassen: “Time in Bed tracking” soll die Funktion heißen, die schon auf der kommenden Herbst-Keynote vorgestellt werden könnte. Diese soll ohne weiteres auf der Apple Watch laufen, die der Nutzer im Bett trägt. Ausgewertet werden Puls und Bewegung des Trägers sowie die Geräusche im Raum. Der Nutzer erhält eine Auswertung seiner Schlafqualität in der Health-App. Da die meisten Nutzer dazu neigen, ihre Apple Watch über Nacht zu laden, soll die Uhr die Nutzer ein wenig vor ihrer üblichen Schlafenszeit daran erinnern, die Uhr noch einmal zu laden.
Damit soll dann ein voller Akku für die Nacht und den folgenden Tag gewährleistet werden. Ob das wie gewünscht funktioniert, bleibt abzuwarten. Zur gestellten Weckzeit wird der Träger nur per Apple Watch geweckt, der Wecker schaltet ab, sobald der Nutzer aufsteht. Unklar ist, ob hierfür eine neue Apple Watch benötigt wird, erwartet wird eine neue Variante in Keramik und Titan, wie wir zuvor berichteten. Da diese allerdings wohl nur geringe Hardwareverbesserungen erhalten wird, ist davon auszugehen, dass “Time in Bed tracking” — auch für ältere Uhren funktioniert.

Würdet ihr denn die Apple Watch gern über Nacht tragen, um euren Schlaf zu überwachen?


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert