Das war Apple 2018: Unsere Tops und Flops des Jahres – Euer Fazit für 2018? Apfelplausch 75

30. Dezember 2018 | Apfelplausch, Featured | 0 Kommentare »

Noch einmal schlafen, dann ist Silvester. 2018 geht zu Ende und Lukas und ich blicken zurück. Was war gut dieses Jahr und was weniger gut? Klar ist, die Bilanz fällt nicht eindeutig aus. Unsere Tops und Flops könnt ihr im neuesten Apfelplausch hören. Was waren eure Highlights? Euer Lieblingsprodukt?

Das Jahr neigt sich dem Ende und überall erscheinen Rückblicke auf 2018. Auch wir machen da keine Ausnahme. Wir rekapitulieren das Apple-Jahr 2018 und gucken, was so passiert ist rund um den Apfel. Während wir versuchen, uns am chronologisch roten Faden zu orientieren, können wir aber nicht verhindern, regelmäßig noch etwas weitere Rundumschläge als üblich zu machen, aber es ist ja auch ein Jahresrückblick.

Der Beginn des Jahres war durch dem Launch des HomePod geprägt, der startete bekanntlich zunächst in den USA, Großbritannien und Australien. Nach Deutschland kam er dann einige Monate später. Wir sprechen an dieser Stelle ein wenig über Möglichkeiten und verpasste Chancen des HomePod. Hat Apple hier zu klein gedacht?

Im März folgte dann das Spring-Event in Chicago. Apple wollte zum Sturm auf die Schulen ansetzen und brachte das 9,7 Zoll-iPad mit Support für den (alten) Apple Pencil. Wie erfolgreich war dieses Unternehmen rückblickend? Zumindest gibt es auch in Deutschland schon einige Lehrer, die mit dem iPad unterrichten, in dieser Sondersendung berichtet einer davon über seinen Alltag mit iPad in der Schule.

Im Sommer gab Apple die Devise einer verbesserten Softwarequalität aus: iOS, macOS und co. sollten von alten und lästigen Bugs befreit und Performancetechnisch aufgefrischt werden. Das hat zum Teil auch ganz gut geklappt, doch auch hier lief nicht alles nach Plan.

Im September und Oktober brachte Apple dann die drei neuen iPhones, ein neues MacBook Air und den neuen Mac Mini. Wie ist dieses Produkt-Update zu bewerten?

Und natürlich darf nicht fehlen: Apple Pay hat es endlich nach Deutschland geschafft – man mag es kaum glauben.

Ihr hört den Apfelplausch gerne und wollt uns ein bisschen unterstützen? So oder so ähnlich klingen die ganzen Standard Patreon Bettler. Naja, wir sind keine Bettler und wir müssen auch nicht vom Podcast leben, doch nimmt er eine geraume Zeit, in der wir anders Geld verdienen könnten/müssten. Wir machen es aus Spaß und wegen euch! :-) …. und, wir freuen uns über jeden, der den Apfelplausch möglich macht.

Ihr findet uns hier auf Social Media und auf Patreon:

Den Apfelplausch findet ihr wie immer auf allen bekannten Podcast Kanälen. Unter anderem iTunes, TuneIn, Radio.de, Spotify und vielen Apps wie Pocket Casts oder Overcast.

Was ist eure Meinung? Wie fandet ihr Apple im Jahre 2018? Hattet ihr ein Lieblingsprodukt oder etwas, das euch besonders gefiel oder aufgestoßen ist? Schreibt uns gerne mal, wir lesen eure Mail nächstes Mal vor. Ihr könnt auch gerne hier einen Kommentar verfassen.

In diesem Sinne: Allen Hörern ein frohes neues Jahr! Vielen, vielen, vielen Dank, dass ihr uns zuhört. Ihr seid die Besten!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Zuhören und einen guten Rutsch!


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert