Update: Apple veröffentlicht iOS 12.4.2 für alte iPhones und iPads

26. September 2019 | Betriebssystem | 0 Kommentare »

Apple hat gerade eben ein Update für Besitzer alter iPhones und iPads veröffentlicht, die nicht mehr auf iOS 13 aktualisiert werden können. iOS 12.4.2 adressiert noch nicht näher spezifizierte Aspekte der Sicherheit und Stabilität von iOS 12.

Apple hat heute Abend ein Update für alte iOS-Geräte veröffentlicht. iOS 12.4.2 kann ab sofort von allen Besitzern einiger älterer iPhones und iPads geladen und installiert werden.

Konkret sind es die Geräte, die kein Update auf das neue iOS 13 erhalten haben. Das ist etwa das iPhone 5s, aber auch deren Nachfolgemodelle iPhone 6 und iPhone 6 Plus.
Auch das iPad Air und das iPad Mini 2 und iPad Mini 3 gingen bei der letzten Runde der iOS-Aktualisierungen leer aus, ebenso wie die älteren Modelle des iPod Touch.

Aktuell ist noch nicht klar, welche Änderungen Apple mit iOS 12.4.2 auf die älteren Geräte bringt, doch es wird sich um nicht unwichtige Punkte handeln. Sicherheitsoptimierungen stehen hier immer an erster Stelle, Apple könnte aber auch die eigene Programmiersprache Swift auf die Version 5.1 aktualisieren, was bedeuten würde, dass die Programmbibliotheken Bestandteil von iOS 12 werden würden und nicht mehr als Teil von Apps nachgeladen werden müssten.

Die letzte Version von iOS 12 war die Version iOS 12.4.1, die einen zuvor bereits geschlossenen Jailbreak abermals versiegelt hatte.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert