Neue iOS 8 Regeln: Kein Verkauf von Health-Daten erlaubt

29. August 2014 | Betriebssystem | 0 Kommentare »

Apple hat mit der neusten Beta von iOS 8 auch etwas an den Bedingungen und Einschränkungen für Entwickler gefeilt. Die frische Änderung betrifft den Verkauf von Nutzerdaten, die aus dem Health-Netzwerk gewonnen werden.

1409287391 Neue iOS 8 Regeln: Kein Verkauf von Health Daten erlaubt

Laut TheGuardian, die als erstes die Änderung in den Nutzungsbedingungen von iOS 8 mitbekommen haben, ist es Entwicklern untersagt, die Gesundheits- und Fitnessdaten der Nutzer aus HealthKit an Werbetreibende zu verkaufen. Wer gegen diese Regeln verstößt, wird von Apple entsprechende Maßnahmen dulden müssen.

Es gibt allerdings eine Ausnahme: Apple erlaubt es Entwicklern, die sensiblen Daten dann mit Drittanbietern zu teilen, wenn diese die Informationen für statistische Erhebungen oder Studien nutzen. Dafür ist allerdings auch eine ausdrückliche Genehmigung des Nutzers vonnöten. Jeder Anwender, der das nicht möchte, kann einfach die Option dazu ausschalten.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert