macOS Catalina ergänzendes Update behebt Probleme mit Einfrieren bei der Installation und Apple Arcade

15. Oktober 2019 | Betriebssystem, Mac | 0 Kommentare »

Apple hat heute Abend auch noch eine Aktualisierung von macOS Catalina für alle Nutzer veröffentlicht. Das Update behebt einige Probleme, etwa im Zusammenhang mit der Installation. Ob der Bug der verschwundenen Nachrichten in Mac Mail gelöst wurde, steht dahin.

Apple hat wie berichtet gerade eben ein Update für iOS auf ‚Version 13.1.3 für alle Nutzer veröffentlicht, das eine ganze Reihe bekannter Probleme unter iOS 13.1.2 beseitigen soll. Allerdings läuft es bekanntlich auch unter macOS Catalina noch nicht ganz rund.

So hat Apple auch das Mac-Betriebssystem in einer neuen Version vorgelegt. Das erste öffentliche Update von macOS Catalina beseitigt unter anderem Probleme, die in Zusammenhang mit dem Installationsprogramm von Catalina auftreten konnten.

Nach der Veröffentlichung von macOS Catalina für alle Nutzer berichteten zahlreiche Anwender über ein Problem beim Update-Prozess. Dabei sind die Macs der betroffenen Nutzer eingefroren, viele Nutzer haben die Geräte daraufhin teils viele Stunden unberührt stehen lassen, da bekannt ist, dass man eine laufende Installation nicht unterbrechen soll. Nach einem erzwungenen Neustart lief Catalina dann meist problemlos. Apple bringt dieses Problem nun in Verbindung mit zu wenig Speicher auf der SSD und erklärt den Bug für beseitigt.
Weiter wird ein Problem mit der Annahme der iCloud-AGB bei mehreren angemeldeten Benutzern behoben und Apple verbessert die Performance von Apple Arcade beim Offline-Gaming. Wie Apple mit dem Verschwinden von E-Mails unter Catalina verfährt, über das wir zuvor berichtet hatten, bleibt unklar.

Das nächste Update auf macOS Catalina 10.15.1 befindet sich aktuell in der Beta.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert