iOS 12.1.1 ist da: Bringt Neuerungen bei eSIM, Facetime und beseitigt Bugs

5. Dezember 2018 | Betriebssystem, Featured | 0 Kommentare »

Apple hat soeben iOS 12.1.1 für alle Nutzer zum Download bereitgestellt. Das Update kommt überraschend, da der Beta-Zyklus für Entwickler vor einigen Wochen mit Version drei zum Stillstand gekommen war. Die Aktualisierung bringt einige Überraschungen, Apple Pay allerdings ungeachtet aller Kommentare nicht.

Apple hat gerade iOS 12.1.1 für alle Nutzer zum Download bereitgestellt. Das Update kommt nach einigen Wochen recht überraschend. Der Beta-Zyklus für die Entwickler liegt nämlich seit einigen Wochen auf Eis. Beta 3 von iOS 12.1.1 ist die letzte erschienene Beta.

Es ist unklar, wieso es danach nicht weiterging und wieso nun schon der Release für alle Nutzer kommt.

iOS 12.1.1 bringt allerdings einige Neuerungen.

Wie gerade schon vermeldet, hat Apple unter iOS 12.1.1 die eSIM für weitere Betreiber freigeschaltet. Sie ist in den drei neuen iPhone-Modellen von 2018 enthalten und in Deutschland mit allen drei Mobilfunkern nutzbar.

Die letzte Beta hatte bereits gezeigt, dass sich hier einige Verbesserungen bei der Nutzung von zwei SIM-Karten ergeben hatten.

Weiterhin ergänzt Apple die Möglichkeit, während eines Facetime-Anrufs ein Live Photo aufnehmen zu können und der Wechsel zwischen Front- und Hauptkamera wird schneller möglich sein.

Am iPhone XR ist die Haptic Touch-Funktion nun wie zuvor vermutet auch nutzbar, um Benachrichtigungen aufzurufen.

Der HomePod erhält mit iOS 12.1.1 ebenfalls neue Features wie etwa die Unterstützung für China und Hongkong.

Außerdem werden die LEDs am HomePod bei einer Facetime-Gruppenunterhaltung erstrahlen.

Apple hat darüber hinaus auch einige Bugs gefixt. So werden Voicemails von der Mailbox wieder anstandslos heruntergeladen und die Sprachmemos wieder zuverlässig mit der iCloud synchronisiert.

Auch eine zeitweilige Einschränkung der Verfügbarkeit von Face ID ist mit iOS 12.1.1 behoben.

Es wird sich zeigen, wie es sich mit der Problematik des schlechten LTE- und WiFi-Empfangs unter iOS 12.1.1 verhält.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert