Apple stoppt AIM-Unterstützung für .mac oder .me Adressen

2. Juli 2014 | Betriebssystem | 0 Kommentare »

Versteckt in einem Support-Dokument hat Apple Anfang des Jahres darauf hingewiesen, dass man den Support für den Accounttyp AIM mit @mac.com und @me.com Adressen am 30. Juni einstellen werde. Umso mehr waren die Nutzer überrascht, als plötzlich alle Verbindungen in iChat und in Drittanbieter-Apps kappten. Zumal Apple dem Support-Stopp schlichtweg keine Mitteilung an die Nutzer mitgegeben hat.

1404319632 Apple stoppt AIM Unterstützung für .mac oder .me Adressen

Wer den AOL Instant Messenger über eine der genannten Adressen verwendet, schaut unter OS X 10.7.1 aktuell in die Röhre, AppAdvice bemerkt.

Ärgerlich ist das gerade dahingehend, dass viele Nutzer zur Zeit nicht wissen, warum die Kommunikationswege darüber gekappt wurden, da keine Notiz hinterlegt wurde. Auf der AOL-Seite kann eine neue AIM-ID erstellt werden. Hier sind dann aber alle Vernetzungen weg.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert