Apple Maps: Weitere Maßnahmen zur Verbesserung

12. Juli 2014 | Betriebssystem | 0 Kommentare »

Nicht einmal zwei Wochen nach den von mehreren Nutzern beobachteten Apple-Maps Optimierungen im 24 Stunden Takt, ist heute abermals Erfreuliches aus Cupertino zu melden. Angeblich, so will es der Reddit-User swb1192 selbst erfahren haben, ruft Apple bei (Klein-)Unternehmen an, um sich nach deren aktuellen Standort zu erkundigen.

Hat ein Nutzer in der Apple Maps eine falsche Adresse zum Unternehmen moniert, prüft das Apple Team dies nun akribisch und offenbar sehr schnell nach.

Demnach bezog Apple die Informationen über die Unternehmen zunächst von der Yelp-Datenbank, ohne jene zuvor zu aktualisieren.

1405147268 Apple Maps: Weitere Maßnahmen zur Verbesserung

Apple arbeitete in den letzten Wochen energisch an dem eigenen Kartenmaterial. Warum man dort erst jetzt auf die Idee kommt und was die Initialzündung dafür war, bleibt unklar. Nachdem Apple seine Maps erstmals auch ins Web gestellt hat, könnte man den Schluss ziehen, dass der Konzern eine Google Maps Konkurrenz online aufbauen will. Dazu haben wir uns hier bereits kurz geäußert. Auch möglich ist, dass sich das Team zum Ziel gesetzt hat mit der Erscheinung von iOS 8 im Herbst das Gros der Fehler beseitigt zu haben.

Allerdings beschränken sich die Bemühungen noch weitgehend auf Amerika. So erfreulich dies auch sein mag, so enttäuschend fallen die Änderungen in Deutschland aus. Insbesondere im ländlichen Raum ist Apple bis dato kaum daran interessiert, Verbesserungen vorzunehmen. Unsere Einsendungen warten bereits seit gut zwei Wochen auf Abholung. Bislang kam keine Umsetzung zustande.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert