Skype-Kritik: Microsoft schafft mit Version 5.2 Abhilfe

7. Juli 2014 | Apps | 0 Kommentare »

Mit der Version 5.0 des beliebten VoIP-Dienstes Skype für iOS wollte Microsoft vieles besser machen. Neben positiven Rückmeldungen zum neuen Design, das an Windows Phone angelehnt ist, gab es jedoch auch Kritik zum Update. Die Version 5.2 der App soll Abhilfe schaffen.

Bildschirmfoto 2014 06 20 um 19.00.39 564x198 Skype Kritik: Microsoft schafft mit Version 5.2 Abhilfe

Mit dem Update auf die Version 5.1 reagierte Microsoft zügig auf die Kritik der Nutzer, konnte jedoch nicht alle Kritikpunkte aus dem Weg räumen. Die Version 5.2 soll in Kürze auch die letzten Fehler aus der Welt schaffen und neue Funktionen nachreichen.

Skype unterstützt Sprachnachrichten damit auch unter iOS. Eine Funktion, die man bisher stets unbeachtet ließ, aus ungeklärten Gründen. Bestehende Konversationen können zudem um neue Nutzer erweitert werden. Weiterhin ist es mit dem Versionssprung wieder möglich auf die Profile anderer Nutzer zuzugreifen. Das Update steht bald im App Store bereit.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert