Sitzen ist das neue Rauchen

28. November 2014 | Apps, Sonstiges | 0 Kommentare »

Vor einigen Tagen warf die Süddeutsche Zeitung die Frage auf, ob Sitzen das neue Rauchen sei. Denn in Bezug auf die Körperhaltung kann das so bequem wirkende Thronen wirklich schädlich sein. Experten warnen unlängst davor, dass dauerhaftes Sitzen schwere Gesundheitsschäden verursacht. Doch was tun, wenn die Arbeit nunmal im Büro stattfindet oder die Schule stundenlang zum Hocken zwingt?

shutterstock 229499431 Sitzen ist das neue Rauchen

Abgesehen von den Maßnahmen, die man ohnehin treffen sollte, um hin und wieder mal aufzustehen, sorgen einige Apps ganz nebenbei dafür, dass man nicht übermäßig viel Zeit am Tisch verbringt. Denn nicht umsonst hat Apple bei seiner Apple Watch eine Funktion eingebaut, die den Träger daran erinnert, mal wieder aufzustehen, wenn er sich zu lange auf einem Stuhl oder bequemen Sessel aufgehalten hat. Doch da die Computeruhr von Apple noch auf sich warten lässt, können vorher auch andere Programme Abhilfe schaffen.

Da wäre zum Beispiel das zur Zeit wegen des Black Fridays reduzierte Spiel “Bounden”. Bei diesem Spiel ist Körpereinsatz gefragt, es lässt sich nur zu zweit spielen. Jeder Mitspieler legt den Daumen aufs Display und muss dann eine Kugel auf einem kleinen Planeten durch Ringe steuern. Das Ganze bringt euch dann zum Tanzen, was auch der Sinn ist, und sieht dann in etwa so aus:

Zugegeben, etwas gewöhnungsbedürftig ist das schon, aber es erfüllt den Zweck und reißt euch sprichwörtlich vom Hocker.

Der RückenDoc versteht sich auf das Training vom Rücken, damit dieser beim ständigen Sitzen nicht schmerzt. Hier solltet ihr allerdings immer Vorsicht walten lassen und es nicht übertreiben.

Am effektivsten finden wir aber diese App, die eigentlich gar nicht dafür gedacht ist. Der iOS-Wecker zwingt euch, ein paar Schritte zu gehen oder an einen bestimmten Ort zu laufen, damit er stumm ist. Wenn ihr diesen – natürlich nicht allzu laut – auf eine Zeit stellt, dann werdet ihr also dazu gebracht, mal aufzustehen. Kann ja nicht schaden:

[Bild: gst, Shutterstock]


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert