„Miitomo“: Erste App von Nintendo wird doch kein Spiel

30. Dezember 2015 | Apps | 0 Kommentare »

Schon Ende Oktober veröffentlichte Nintendo erste Details und Bilder zur ersten App für Smartphones. Jetzt bestätigt man in einem Interview, dass es sich dabei nicht – wie angenommen – um ein Spiel handelt.

1446097852.jpg

Stattdessen soll es sich bei der App mit dem Namen „Miitomo“ eher um eine Art soziales Netzwerk handeln. Die bekannten „Mii“-Charaktere bilden hierbei den zentralen Aspekt: Der Nutzer kann einen eigenen Mii erstellen und dann mit anderen Leuten kommunizieren.

Finanzieren möchte man sich durch In-App-Käufe. Über diese ist es möglich, virtuelle Klamotten zu erwerben, um seinen Charakter anzupassen – über die Preise ist bislang noch nichts bekannt. Spekuliert wird zudem noch, ob es eventuell Minispiele geben wird, die man dann gemeinsam mit Freunden spielen kann.

Plan ist, die App im März 2016 zu veröffentlichen. Spätestens dann wird sich zeigen, wie sie bei Nutzern ankommt. Bis 2017 möchte Nintendo vier weitere Spiele in die App Stores bringen.

(via WSJ)


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert