Deutscher App-Markt überschreitet Milliarden-Umsatz

31. August 2015 | Apps | 0 Kommentare »

Deutsche Smartphone- und Tabletnutzer werden in diesem Jahr so viel Geld für Apps ausgeben, wie nie zuvor. Der Branchenverband BITKOM erwartet für 2015 einen Umsatz von 1,3 Milliarden Euro. Das sind 41 Prozent mehr als im Vorjahr (910 Millionen).

shutterstock_225491608

Für Entwickler rentiert sich dabei insbesondere das In-App-Modell, wie der Verband mitteilt. 74 Prozent des Umsatzes werden durch kostenlose Apps generiert, die Erweiterungen gegen Geld anbieten. Lediglich 15 Prozent des Gesamt-Umsatzes kommen daher vom Kaufpreis. Und nur 12 Prozent der Einnahmen stammen von Werbung innerhalb der Apps.

Dass der Umsatz mit Apps in diesem Jahr so sehr steigt, liegt vor allem an der stärkeren Verbreitung von Smartphones in Deutschland. Auch Fitness-Geräte und Smartwatches kurbeln den Markt an. Am beliebtesten sind allerdings nach wie vor Social-Media-Apps, Messenger und Spiele.

Derzeit beläuft sich die Anzahl an Apps in den fünf größten App Stores auf ungefähr 3,7 Millionen. Die beiden größten sind Google Play mit 1,5 Millionen Apps und der iOS App Store mit 1,4 Millionen. Die restlichen Anwendungen verteilen sich auf den Amazon App Store (360 000), den Windows Phone Store (340 000) und Blackberry World (130 000).

[Bild: 10 FACE / Shutterstock.com]


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert