Viele neue Jobs: Apple unterstreicht Investitionen in amerikanische Wirtschaft

18. September 2019 | Apple | 0 Kommentare »

Apple betont seine erheblichen Investitionen in die amerikanische Wirtschaft. Diese Art national-ökonomischem Engagement hilft dem Unternehmen dabei, in Washington effektiver für die eigenen Interessen zu streiten.

Apple hat eine weitere Runde des öffentlichen Trommelns für seinen Einsatz zur Stützung der amerikanischen Wirtschaft eröffnet. Der Fond zur Förderung fortschrittlicher Fertigungsverfahren habe inzwischen rund 250 Millionen Dollar in die Kassen von Corning gespült, erklärte das Unternehmen unlängst. Corning ist der Schöpfer des sogenannten Gorilla Glass, der Displays also, die in zahlreichen Smartphonemodellen zum Einsatz kommen und die laut Corning und der diversen Hersteller von Generation zu Generation härter und härter werden – letztmals im iPhone 11 und iPhone 11 Pro, die nun laut Apple über die härtesten Smartphonedisplays überhaupt verfügen sollen.

Zugegeben, Corning ist auch tatsächlich eine ergiebige Quelle robuster Produkte. Wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten, könnte von dort in ein paar Jahren auch das erste flexible Glas für eine neue Generation faltbarer Smartphones kommen. Über ein Jahrzehnt gemeinsamer Aktivitäten verbinde Apple mit Corning, erklärt Apples COO Jeff Williams in einer Pressemitteilung.

Ein weiterer Empfängern von Millionenbeträgen aus Cupertino ist das Unternehmen Finisar. Es entwickelt unter anderem Module, die etwa im TrueDepth-Aufbau im iPhone zum Einsatz kommen, der Face ID ermöglicht. Insgesamt eine Milliarde Dollar hat Apple in seinen Fond eingelegt. Das Unternehmen weist regelmäßig darauf hin, dass tausende neuer Jobs durch das eigene Engagement in den USA entstehen – im Sinne der „America First“-Politik, die US-Präsident Donald Trump propagiert, ist es sinnvoll, diesen Einsatz in der Öffentlichkeit ausreichend deutlich zu unterstreichen.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert