Viele Apple Car News: Währenddessen Phil Schiller auf Audi Event

14. Februar 2019 | Apple | 0 Kommentare »

Neuigkeiten zum „Apple Car“ überschlagen sich in diesen Tagen. Während die Medien mittlerweile selber nicht mehr wissen, wie man was bewerten sollte, zeigt sich Phil Schiller am Ende auch noch auf einem Audi e-tron Event. Wir bringen etwas Durchsicht in die Themata.

Gestern machten Neuigkeiten die Runde, dass Apple laut offiziellen Zahlen der Behörden beim Testen selbstfahrender Autos am schlechtesten abschneidet. Es geht dabei um die Übernahme eines menschlichen Fahrers auf Grund von Fahrfehlern der Software.

Wenige Stunden später wurde eine aktualisierte Version des offiziellen Berichts veröffentlicht. Im Endeffekt war jedoch auch dort Apple mitunter das Schlusslicht. Nur Uber schließt noch schlechter ab. Doch wurde eines klar.

Hier gibt es nämlich keine genauen Regeln. Das heißt, dass die Hersteller im Grunde alle verschiedene Angaben machen können. Apple meldet zum Beispiel seit einiger Zeit nur mehr grobe Fahrfehler, sodass sich manche Quoten im zweiten Bericht komplett verändert hat.

Unter dem Strich sind also beide Statistiken nicht wirklich aussagekräftig. Wir ersparen euch deshalb exakte Zahlen, wie viele Meilen Apple, BMW, Mercedes, Uber und Co. jeweils ohne Unfall oder Eingreifen gefahren sind, weil es schlicht sinnlos ist.

Währenddessen tummelt sich Apples Marketing Boss auf dem Audi e-tron Event. Doch wer hier indessen viel hineininterpretieren möchte, dem sei gesagt: Niemals würden Apple Manager öffentlich Kooperationsmeetings fotografieren lassen.

Die Tatsache, dass Schiller im Rennanzug anwesend war, suggeriert klar und deutlich, dass der Vice President dort seiner Leidenschaft frönte: Rennwagen. Und insbesondere auch Audis. Dass im Hintergrund natürlich Nummern oder Informationen ausgetauscht wurden, ist möglich, wenngleich unwahrscheinlich.

Viele Schlagzeilen und Statistiken für nichts. So würden wir den aktuellen Stand zusammenfassen. Leider wissen wir nicht einmal, ob Apple noch an einem Auto bastelt oder nur an Software. Zu einer besseren Einschätzung haben auch die Neuigkeiten in dieser Woche nichts beigetragen.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert